Am Wochenende wird es laut im Südwesten. Dann feiern wieder Fahrgastsschiffe und hunderte Sportboote “Wannsee in Flammen”. Auch vom Ufer aus lohnt sich das Spektakel.

Die Traditionsveranstaltung der Stern & Kreisschiffahrt „Wannsee in Flammen“ feiert am kommenden Wochenende seinen 50. Jahrestag. Seit einem halben Jahrhundert zelebrieren Berliner und Gäste das spektakuläre Feuerwerk über dem herbstlichen Wannsee und feiern damit den krönenden Abschluss der Saison. Am eindrucksvollsten lässt sich das Feuerwerk  vom Wasser erleben. Wer kein eigenes Boot besitzt, der kann immer noch Karten für eines der sieben Boote der Stern und Kreis-Flotte erwerben. Mit dabei: die “Havel Queen” (Baujahr 1988) und die Moby Dick (1972), beide machen sich am Freitag und Sonnabend auf den Weg über die dunkle Havel. In der Spandauer Altstadt startet außerdem die „MS Wappen von Berlin“. An Bord wird zunächst gespeist, später heizen DJs den Partygästen ein.

wafla

Ein Spektakel für Fahrgastschiffe, Sportboote und Tausende am Ufer. Foto: bb:maritim

Die Schiffe, die aus allen Himmelsrichtungen kommen, treffen sich dann auf der Havel, um gemeinsam in Richtung Wannsee zu schippern. Kurz vor Beginn des Feuerwerks um 22 Uhr  hält der Korso mit allen Fahrgastsschiffen auf dem großen Wannsee Einzug. Und werden dort von etlichen Sportbooten erwartet.  Achtung: Die Fahrrinne ist ab diesem Zeitpunkt den großen Dampfern vorbehalten. Sportboote sollten in dieser Zeit den Anker auswerfen. Auch am Ufer werden wieder tausende Schaulustige erwartet. Der neue Biergarten „Emma & Paul“ bleibt dafür extra länger geöffnet.  Bis mindestens 24 Uhr können durstige Feuerwerksfans hier einkehren. Ein Blick auf das Feuerwerk bietet sich außerdem vom Anleger direkt am S-Bahnhof Wannsee oder von der Plattform des Flensburger Löwen am Heckeshorner Ufer.

Übrigens: Wannsee in Flammen ist nicht die einzige „leuchtende“ Veranstaltung, die Stern und Kreis anbietet. Ein weiterer Höhepunkt der Saison ist eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Berliner Lichterfest 2017“. Illuminierte Schiffe fahren  dann zweistündige Touren durch die abendliche Innenstadt. LED-Scheinwerfer und Fluter kreieren dabei Farbspektren auf dem Wasser, dem Schiff und in der Luft, während ein Stadtführer seine Liebeserklärung an Berlin live moderiert.  Ausgangspunkt für die Fahrten ist die Jannowitzbrücke. Die Eventfahrten werden zwischen dem 29. September und dem 15. Oktober angeboten.