PritzerbeKöhler3Buga2015DSC_3618Inmitten dieses Paradieses taucht dann Pritzerbe, eines der typischen kleinen brandenburgischen Haveldörfer, auf. Der kleine Gastliegerhafen Havel-Oase, noch weit vor den professionellen BUGA-Bundesgartenschau-Events ist eine Havelidylle. Pritzerbe, immerhin 1400 Jahre alt und mit ca. 1000 Einwohnern ein kleines, beschauliches Hafenstädtchen, hat es nicht geschafft, groß und mondän oder gar BUGA-Hafen zu werden. Für 10 Euro pauschal übernachtet man hier, im Ort gibt es ansonsten nicht viel mehr als Ruhe. Aber es gibt noch den kleinen Tante-Emma-Laden, nur wenige Schritte vom Anleger an der Havel entfernt gelegen. Nicht Emma, aber Britta Köhler, führt ihn seit Jahrzehnten. Getränke, Obst und Gemüse, Fleisch, Wurst- und auch Backwaren bietet sie in ihrem ca. 20 Quadratmeter kleinen Laden an. Und der Laden läuft, mit jedem Kunden wechselt sie ein freundliches Wort, kümmert sich um alles, man kennt sie hier und sie kennt alle. Auch die fremden Skipper und Bootsleute begrüßt sie wie alte Freunde.